Facebook Instagram Hörspiel

»Spectaculum 04«

Jugendtheater in Vöhringen

Charleys Tante

von Brandon Thomas
11.09. bis 02.10.2021

Charleys Tante

Die beiden Studenten Charley und Fritz planen ein Rendezvous mit ihren Angebetenen, Karin und Lotte. Die beiden Mädchen werden jedoch von Gottfried Ackermann, Karins Vater und Lottes Onkel, nicht nur gut behütet, sondern geradezu bewacht. Für das ersehnte Treffen ist daher ein »offizieller« Rahmen erforderlich. Der ergibt sich zufällig durch die überraschende Ankündigung des Besuchs von Charleys Tante, Donna Lucia d'Alvadorez aus Brasilien, von der Charley auch nur weiß, dass sie ihm das Studium finanziert, die er selbst aber nie gesehen hat.

Unglücklicherweise telegrafiert Donna Lucia jedoch wenig später, dass sie doch nicht kommen kann. Deshalb überreden die verliebten Junggesellen kurzentschlossen ihren Freund, in Frauenkleider zu schlüpfen und die Rolle der Tante zu übernehmen. Damit beginnt ein turbulent spritziges Spektakel mit Verwechslungen, Eifersüchteleien und Notlügen, in dem die beiden Studenten langsam ihrem Ziel näherkommen – bis dann doch noch die echte Tante erscheint.

Charleys Tante
Fritz ist mit dem wichtigsten Brief seines Lebens beschäftigt. Der geht an seine Angebetete, Lotte. Und weit ist er noch nicht gekommen.
Charleys Tante
So sucht er Charleys Hilfe, der an einem gleichen Brief sitzt, allerdings an Karin, Lottes Cousine. Beide Briefe müssen heute noch fertig werden, weil die Mädchen morgen nicht mehr in Berlin sein werden. Weil Charley heute noch den Besuch seiner Tante erwartet, kommt Fritz auf die Idee, die Mädchen, statt ihnen Briefe zu schreiben, einfach zu einem Mittagessen mit Charleys Tante einzuladen.
Charleys Tante
Gedacht, getan. Der Anruf ist eigentlich auch erfolgreich, aber die Mädchen sind nicht ganz sicher, ob sie kommen können – Karins Vater, also Lottes Onkel, ist ein strenger Aufpasser und Hüter der Moral und will nicht, dass sie das Haus verlassen.
Charleys Tante
Um dann auch Zeit für die Mädchen zu haben, beschließen Fritz und Charley, ihren Nachbarn, den Kunstmaler Werner, zu fragen, ob er sich nicht während des Essens um Charleys Tante, Donna Lucia d'Alvadorez, kümmern kann.
Charleys Tante
Werner ist zwar nicht überzeugt, ob er diese Rolle tatsächlich übernehmen will, aber immerhin kennt er das Gefühl der großen Liebe von einer Begegnung mit einer schönen Unbekannten in Monte Carlo drei Jahre zuvor.
Charleys Tante
Als die Mädchen dann doch kommen, kommen sich Fritz und Lotte ...
Charleys Tante
... und Charley und Karin schnell näher.
Charleys Tante
Dann geht es Schlag auf Schlag: Zunächst schaut Fritz' Vater vorbei, um Fritz seinen monatlichen Scheck vorbeizubringen. Und dann kommt Charley mit einem Telegramm, auf dem seine Tante ihren Besuch absagt.
Charleys Tante
Schnell ist Werner zwar aktiviert, die Rolle als Tante zu übernehmen, aber alles andere als begeistert.
Charleys Tante
Obwohl – die Mädchen sind jedenfalls ganz begeistert von der – sehr überzeugenden – Charleys Tante.
Charleys Tante
Und die Tante, also Werner, ist auch ganz begeistert, weniger von sich als mehr von Lotte und Karin.
Charleys Tante
Doch gerade als es gemütlich wird, taucht Gottfried Ackermann auf, der zu früh von seiner Wanderung zurückgekehrt war und die Mitteilung vorfand, dass Karin und Lotte außer Haus seien.
Charleys Tante
Er ist sichtlich erregt und wild entschlossen, die beiden Mädchen mitzunehmen - bis er erfährt, dass es sich bei Charleys Tante um die Multimillionärin Donna Lucia handelt.
Charleys Tante
Nach dem gemeinsamen Mittagessen kommt es zum Rendezvous zwischen Fritz und Lotte – und auch zwischen Charley und Karin.
Charleys Tante
Neben den echten Rendezvous sind sowohl Gottfried Ackermann als auch Bernhard von Hohberg sehr erpicht - auf ein Rendezvous mit Donna Lucia. Da zeichnet sich Schwerstarbeit ab - für Werner, erst mit Kapitän Hohberg ...
Charleys Tante
... und dann mit Knopffabrikant Ackermann.
Charleys Tante
Und dann taucht sie auf - die echte Tante Charleys, Donna Lucia d'Alvadorez. Und weil sie nicht gleich alle Karten auf den Tisch legt, wird es ziemlich konfus.
Charleys Tante
Bis am Ende dann doch alles, was zusammengehört, auch zusammenfindet.
AAZ

Auszug aus dem Bericht in der Augsburger Allgemeinen Online vom 14.09.2021

VÖHRINGEN

Jugendtheater: "Charleys Tante" bekommt in Vöhringen viel Applaus

Seit 1892 amüsiert sich das Publikum über "Charleys Tante". Frisch inszeniert bringt nun das Jugendtheater Spectaculum dieses Stück auf die Bühne.

URSULA KATHARINA BALKEN  I  14.09.2021

AAZ
Zum Handkuss ermuntert die falsche Donna Lucia (Jannis Sälzle) Gottfried Ackermann (Fabian Weisenberger). In der Mitte Student Fritz (Henri Blaas), der die Szene etwas ratlos betrachtet. (Foto: Ursula Katharina Balken).

Es sind Klassiker, die auch heute noch ab und an über die TV-Bildschirme flimmern: die Filme mit Heinz Rühmann und Peter Alexander, in denen die beiden Schauspieler in die Rolle von Charleys Tante schlüpfen. Sie waren einst wegen ihrer cineastischen Ausstattung Kassenschlager. "Charleys Tante" als Theaterstück wuchert mit anderen Qualitäten - der Nähe zu den Zuschauern und dem Gefühl, mittendrin im Getümmel zu stecken. Die Jugendbühne Spectaculum 04 präsentiert das alte Stück des englischen Autors Brandon Thomas in einer neuen spritzigen Inszenierung im ausverkauften Josef-Cardin-Haus. Unter der Regie von Thomas Boxhammer und Evi Just landet das Jugendtheater mit dem Stück einen großen Erfolg.

 

Der weitere Artikel ist für Plus-Leser der Augsburger Allgemeinen hier erreichbar.

AAZ

 

AAZ

Auszug aus der Vorankündigung in der Augsburger Allgemeinen Online vom 02.09.2021

VÖHRINGEN

Theater in Vöhringen: Charleys Tante kommt auf Visite

Die Jugendbühne Spectaculum spielt den Klassiker von Thomas Brandon im Josef-Cardijn-Haus in Vöhringen. Die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren.

URSULA KATHARINA BALKEN  I  02.09.2021

AAZ
Wie immer entsteht die Bühnenausstattung bei Aufführungen von Spectaculum in Eigenregie. Die Schauspieler sind die Bauarbeiter, die emsig im Josef-Cardijn-Haus werkeln. (Foto: Ursula Katharina Balken).

Charleys Tante hat mittlerweile ein biblisches Alter erreicht und scheint unsterblich. Das Stück entstand nämlich schon 1892. Die Farce des englischen Autors Thomas Brandon erfreut sich auf den Bühnen der Welt immer noch großer Beliebtheit, denn wenn die attraktive Dame erscheint, sind heitere Theaterabende garantiert. So können sich die Fans der Vöhringer Jugendbühne Spectaculum freuen. Die Komödie feiert am Samstag, 11. September, 20 Uhr, im Josef-Cardijn-Haus Premiere. Neun Aufführungen sind geplant.

Der weitere Artikel ist für Plus-Leser der Augsburger Allgemeinen hier erreichbar.

AAZ

Die Informationen im Artikel der Augsburger Allgemeinen zu den Coronabestimmungen sind schon wieder überholt. Seit Anfang September gilt, dass jeder das Stück besuchen darf, der geimpft, getestet oder genesen ist (3G-Regel). Das Tragen einer medizinischen Maske ist im Theater Pflicht (auch auf den Sitzplätzen). Es gibt keine Kontaktbeschränkungen, die Zuschauerkapazität des Josef-Cardijn-Hauses darf vollständig genutzt werden..

Henri Blaas

Henri Blaas
Fritz von Hohberg, Student

Jannis Sälzle

Jannis Sälzle
Werner Brassel, Kunstmaler

Marius Welk

Marius Welk
Charley Müller, Student

David Klement

David Klement
Bernhard von Hohberg, Kapitän zur See

Lea Schneider

Lea Schneider
Lotte Berger, Nichte von Gottfried Ackermann

Simone Steinhauser

Simone Steinhauser
Karin Ackermann, Tochter von Gottfried Ackermann

Fabian Weisenberger

Fabian Weisenberger
Gottfried Ackermann, Knopffabrikant

Marlena Steinhauser

Marlena Steinhauser
Donna Lucia d'Alvadorez, geborene Hase

Regie: Thomas Boxhammer, Evi Just

Spieltermine: Sa., 11.09. (20:00), Fr., 17.09. (20:00), Sa., 18.09. (20:00), So., 19.09. (18:00), Fr., 24.09. (20:00), Sa., 25.09. (20:00), So., 26.09. (18:00), Fr., 01.10. (20:00), Sa., 02.10. (20:00)

Impressum    Datenschutzerklärung